INFO

Besenreiser – was tun?
tl_files/media/bilder/Imagebilder/Besenreiser.jpg

„Besenreiser“ – sind nicht nur ein kosmetisches Problem.

Sie sind ein Hinweise darauf, dass mit dem Stoffwechsel nicht stimmt. Sie können und sollten etwas von innen heraus dagegen tun und stärken damit auch gleich Ihre allgemeinen Gesundheitszustand.
Zur Verhinderung weiterer Ausbreitung eignen sich zur äußerlichen Anwendung Ringelblume und Hamamelis.
Äußerlich helfen gegen Besenreiser die Extrakte von Ringelblume und Hamamelis.

  • Gut wäre es die Darmflora zu stärken.
  • Vitamin K einnehmen - dieses Vitamin koordiniert den Kalziumstoffwechsel
  • Die Arbeit der Leber unterstützen - nehmen Sie ein Leberstärkendes Bitterstoff-Präparat im Frühjahr und Herbst als Kur ein
  • Verbessern Sie die Durchblutung z. B. mit Ginko

Mit natürlichen Maßnahmen lässt sich die Ausbreitung verhindern. Und mit viel Geduld lässt sich das Auftreten reduzieren!